NOK Schiffsbilder - Bilder
  hello!  
 
 Hauptmenü

Menü : Carcarrier & RoRo :  ELBE HIGHWAY

ELBE HIGHWAY
ELBE HIGHWAYbeliebt
EinsenderwilliMehr Bilder von willi    Letzter Eintrag18.04.2016 18:31    
Zugriffe2647   Kommentar: 2    
Eilaufend Schleuse Brunsbüttel 07.05.06 / IMO number: 9316282/Call Sign: C6UR3 /Gross tonnage: 23498/Type of ship: Vehicles Carrier/ Year of build: 2005/Flag: Bahamas/ Status of ship: In Service/Registered owner: RAY CAR CARRIERS /Address: 21, Akti Miaouli, Piraeus GREECE/Ship manager: STAMCO SHIP MANAGEMENT

Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.

 Ant.: ELBE HIGHWAY

Geschrieben am: 04.02.2016 15:52  Aktualisiert: 04.02.2016 15:52

willi

Webmaster
Mitglied seit: 01.01.1970
aus:
Beiträge: 6511
Kollision in Emden
(02.02.16) Der unter Bahamas-Flagge laufende Autofrachter "Elbe Highway", 23498 BRZ (IMO-Nr.: 9316282), kollidierte am 28.1. um 23.38 Uhr beiim Ablegen mit einer Kaimauer des Emder Binnenhafens. An dem Schiff entstand lediglich leichter Sachschaden, die Kaimauer wurde aber auf einer Länge von ca. 2,5 Metern beschädigt, die Schadenshöhe warnoch nicht bekannt. Zum Unfallzeitpunkt herrschte stark böiger Wind der Stärke 9, deshalb hatte der 62-jährige Kapitän Schlepperassistenz in Anspruch genommen. Die Wasserschutzpolizeistation Emden hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Frachter machte am 31.1. in Cuxhaven fest, bevor es weiter nach Södertalje ging, wo er am 2.2. gegen sieben Uhr einlief.
Quelle:Tim Schwabedissen

 Ant.: ELBE HIGHWAY

Geschrieben am: 18.04.2016 18:32  Aktualisiert: 18.04.2016 18:32

willi

Webmaster
Mitglied seit: 01.01.1970
aus:
Beiträge: 6511
Zum dritten Mal wurde Windbö der “Elbe Highway” zum Verhängnis
(18.04.16) Am Morgen des 17.4. kollidierte gegen neun Uhr beim Einlaufen in die neue Nordschleuse des Nord-Ostsee-Kanals in Brunsbüttel der unter Bahamas-Flagge laufende Autotransporter "Elbe Highway", 23498 BRZ (IMO-Nr.: 9316282), mit dieser, als er von einer Windbö erfasst wurde. Der Rumpf wurde dabei knapp oberhalb der Wasserlinie beschädigt. Ob er auch unterhalb der Wasserlinie in Mitleidenschaft gezogen wurde, musste durch eine Inspektion mit Tauchern geklärt werden.
Dazu musste die "Elbe Highway" die folgenden Stunden an den Marinedalben-Süd in Brunsbüttel festmachen. Gegen 20 Uhr konnte das Schiff nach der Klasseerteilung durch den GL die Reise fortsetzen und wurde am 18.4. in Malmö erwartet.
Es handelte sich nicht um die erste Havarie des Schiffes in diesem Jahr. Am 28.1. war es mit einem Kai im Emder Hafen beim Auslaufen kollidiert. Dabei wurde es selbst leicht, der Kai auf einer Länge von 2,5 Metern in Mitleidenschaft gezogen. Auch hier war eine Windbö von neun Beaufort ursächlich für den Unfall.
Ebenfalls in Emden war die "Elbe Highway" auch am 13.12.2011 mit der Schleuse kollidiert. Bei bis zu 10 Beaufort war die Trosse des Steuerschleppers gebrochen, und das Schiff trieb mit dem Heck gegen die Kaimauer.
Die „Elbe Highway“ ist 147,93 Meter lang, 26,4 Meter breit, hat 7,9 Meter Tiefgang und einen Freibord von 17,3 Metern bei einer Tragfähigkeit von 7750 Tonnen. Sie wird bereedert von der Elbe Maritime Ltd. auf der Isle of Man und wurde 2005 bei der Stocznia Gdynia S.A. in Gdingen erbaut.
Quelle:Tim Schwabedissen


 Suche

Erweiterte Suche