hello!  
 
 Hauptmenü
News : Kestrel 1 verschmutzte Nordsee
Geschrieben von willi am 01.12.2017 09:36:30 (7 x gelesen)

Am 29.11. haben Beamte des Wasserschutzpolizeireviers Brunsbüttel im Elbehafen den unter Marshall-Islands-Flagge laufenden Bulkcarrier "Kestrel 1", 27913 BZ (IMO-Nr.: 9296157) kontrolliert. Dabei stellten die Polizisten fest, dass die Abwasseranlage nicht vorschriftsmäßig funktionierte. Auf der Reise von Huelva nach Brunsbüttel waren rund 500 Liter unzureichend gereinigtes Abwasser in das deutsche Küstenmeer eingeleitet worden.
Die Einsatzkräfte fertigten eine Strafanzeige wegen der Gewässerverunreinigung und nahmen eine Sicherheitsleistung in Höhe von 265 US-Dollar. Am 30.11. gegen vier Uhr setzte der Frachter die Reise nach Ust-Luga fort, wo er am 4.12. festmachen sollte.

Text und Info: Tim Schwabedissen

Druckoptimierte Version Schicke den Artikel an einen Freund PDF Dokument vom Artikel anfertigen
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.