NOK Schiffsbilder - Bilder
  hello!  
 
 Hauptmenü

Menü : Havarien :  Gesamt:1167

sortieren nach:  Titel () Datum () Popularität ()
Bilder sortiert nach: Datum (neue Bilder zuerst)

Bild Nr. 1-10 (von 1167 Bildern)(1) 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 117 »



BBC NEPTUN ...

BBC NEPTUN ...aktualisiert
EinsenderwilliMehr Bilder von willi    Letzter Eintrag16.05.2018 16:44    
Zugriffe34   Kommentar: 0    
Kollision "BBC Neptune" <-> "Delphis Gdansk"/nach einer Reparaturdauer von anderthalb Monaten soll "BBC Neptune",IMO 9537264 Bremerhaven heute am 16.05.2018 wieder verlassen|Am 27.03.18 ereignete sich im Großen Belt eine Kollision zwischen dem Briese-Bulker "BBC Neptune", IMO 9537264 und dem Containerfrachter"Delphis Gdansk". Der Bulker lief mit dem Backbordbug mittschiffs in das entgegenkommende Containerschiff. Zu Reparaturarbeiten machte das Briese-Schiff am 01.04.18 an der Werftpier der Lloyd Werft in Bremerhaven fest.

BREMERHAVEN- Havarie

BREMERHAVEN- Havarie
EinsenderHans W.TiedemannMehr Bilder von Hans W.Tiedemann    Letzter Eintrag12.05.2018 09:49    
Zugriffe28   Kommentar: 0    
Weserfähre "BREMERHAVEN", Kollision 1987/so sieht's aus, wenn eine Flußfähre jemandem im Wege war....

BREMERHAVEN- Havarie

BREMERHAVEN- Havarie
EinsenderHans W.TiedemannMehr Bilder von Hans W.Tiedemann    Letzter Eintrag12.05.2018 09:49    
Zugriffe32   Kommentar: 0    
Weserfähre "BREMERHAVEN", Kollision 1987/so sieht's aus, wenn eine Flußfähre jemandem im Wege war....

BREMERHAVEN- Havarie

BREMERHAVEN- Havarie
EinsenderHans W.TiedemannMehr Bilder von Hans W.Tiedemann    Letzter Eintrag12.05.2018 09:49    
Zugriffe26   Kommentar: 0    
Weserfähre "BREMERHAVEN", Kollision 1987/so sieht's aus, wenn eine Flußfähre jemandem im Wege war....

RAULI N  - Havarie ....

RAULI N - Havarie ....
EinsenderwilliMehr Bilder von willi    Letzter Eintrag27.04.2018 07:51    
Zugriffe86   Kommentar: 0    
Beschädigtes Mauerwerk Suedkammer Schleuse (Suedtor West ) nach Havarie durch Bulki "RAULI N" am 21.04. 2018

RAULI N - Havarie

RAULI N - Havarie
EinsenderArneMehr Bilder von Arne    Letzter Eintrag22.04.2018 17:41    
Zugriffe40   Kommentar: 0    
"RAULI N" NOK -Schleuse Brunsbuettel 21.04.18|Reederei: NAVIERA CHILENA DEL PACIFICO S.A. Almirante Senoret No.70, 6 Piso, P O Box 370, Valparaiso, Chile|IMO-Nummer: 9116149|MMSI-Nummer: 725005570|Rufzeichen: CBRU| Flagge: Chile|GT: 18070|NT: 9485|DWT: 27348|Länge:175.0m|Breite: 26.0m| Tiefgang: 9.8m| Maschine: Hudong 5 Zyl. MAN-B&W (5L50MC )/7.950 HP/14.0 kn| Ladegeschirr : 4 Krane SWL 30 to|Baujahr: 1996| Werft/Ort: HUDONG SHANGHAI, CHINA|Bau Nr. : 1222|(Ex)- Namen: SPRING VENTURE-->97 ASTERIKS - 04 OCEAN PREMIER - 06 IDEFIX BULKER - 10 RAULI N
***Beim Auslaufen des chilenischen Bulkis "RAULI N" IMO n° 9116149 kam es zu einer Kollision mit der Tornische was zu einem Riss in der Bordwand führte und den Frischwassertank in Größe von 30x30 cm cm aufschlitze. Des weiteren entstanden Schäden an der Schutzkante und den Betonfundamenten des Schleusenübergangs....was zur Sperrung der Suedkammer führte.

RAULI N - Havarie

RAULI N - Havarie
EinsenderArneMehr Bilder von Arne    Letzter Eintrag22.04.2018 17:41    
Zugriffe45   Kommentar: 0    
"RAULI N" NOK -Schleuse Brunsbuettel 21.04.18|Reederei: NAVIERA CHILENA DEL PACIFICO S.A. Almirante Senoret No.70, 6 Piso, P O Box 370, Valparaiso, Chile|IMO-Nummer: 9116149|MMSI-Nummer: 725005570|Rufzeichen: CBRU| Flagge: Chile|GT: 18070|NT: 9485|DWT: 27348|Länge:175.0m|Breite: 26.0m| Tiefgang: 9.8m| Maschine: Hudong 5 Zyl. MAN-B&W (5L50MC )/7.950 HP/14.0 kn| Ladegeschirr : 4 Krane SWL 30 to|Baujahr: 1996| Werft/Ort: HUDONG SHANGHAI, CHINA|Bau Nr. : 1222|(Ex)- Namen: SPRING VENTURE-->97 ASTERIKS - 04 OCEAN PREMIER - 06 IDEFIX BULKER - 10 RAULI N
***Beim Auslaufen des chilenischen Bulkis "RAULI N" IMO n° 9116149 kam es zu einer Kollision mit der Tornische was zu einem Riss in der Bordwand führte und den Frischwassertank in Größe von 30x30 cm cm aufschlitze. Des weiteren entstanden Schäden an der Schutzkante und den Betonfundamenten des Schleusenübergangs....was zur Sperrung der Suedkammer führte.

LILY-B Ölspur

LILY-B Ölspurbeliebt
EinsenderTimMehr Bilder von Tim    Letzter Eintrag08.04.2018 13:12    
Zugriffe315   Kommentar: 1    
"LILY-B" Schleuse Kiel Holtenau/ Bild: Rick A. Hellmann|  Als am 5.9. um 7.50 Uhr der deutsche Frachter "Lily B", 1596 BRZ (IMO-Nr.: 9066069), auf der Fahrt von Hamburg nach Aalborg in die Südkammer der Nord-Ostsee-Kanal-Schleuse in Holtenau einlief, fiel einem Schleusenarbeiter eine Ölspur auf, die das Schiff hinter sich herzog. Mit in der Kammer lagen auch die „Lady Adele“ und die „RMS Rahm“. Wegen der Verunreinigung wurde die Wasserschutzpolizei informiert. Die Südkammer blieb von 07:55 Uhr bis 09:10 Uhr gesperrt. Dann wurde sie wieder geöffnet, und die beiden anderen Schiffe durften auslaufen. Die „Lily-B“ verblieb in der Schleuse mit Beamten der Polizei an Bord. Um 10:09 Uhr durfte dann auch sie die Schleuse verlassen und nahm Kurs auf den Kieler Ostuferhafen.

BBC NEPTUN ...

BBC NEPTUN ...
EinsenderHans W.TiedemannMehr Bilder von Hans W.Tiedemann    Letzter Eintrag06.04.2018 16:46    
Zugriffe49   Kommentar: 0    
"BBC NEPTUN" - die Reparaturarbeiten haben  begonnen/ Bremerhaven 06.04.2018

Vorbereitungen für den Einbau des Ersatz-Schleusentores in Kiel-Holtenau haben begonnen

Vorbereitungen für den Einbau des Ersatz-Schleusentores in Kiel-Holtenau haben begonnen
EinsenderTimMehr Bilder von Tim    Letzter Eintrag05.04.2018 13:45    
Zugriffe67   Kommentar: 0    
Die Vorbereitungen für den Einbau des Ersatz-Schleusentores in Kiel-Holtenau haben begonnen. Wenn alles nach Plan verläuft, kann es am 5.4. eingeschwommen werden. Am 30.3. war die Bergung des von dem Containerfrachter „Akacia“ zerstörten Schleusentores beendet worden. Es wurde in zwei Teile geschnitten und durch den inzwischen abgerückten Schwimmkran „Matador 3“ aus der Torbahn der Südschleuse gehoben.Inzwischen begannen Taucher die Schienen zu untersuchen. Bis zum 3.4. hatte die Arbeitsplattform „Lift 100 TK 9“ der Hamburger Firma Taucher Knoth letzte Räumungsarbeiten vorgenommen. Auf dem Boden der Schleusenkammer und der Zufahrt wurden Wrackteile geborgen, die sich bei der Kollision in der Nacht zum 20.2. sowie bei der Bergung der „Akacia“ vom Schleusentor gelöst hatten und versunken waren.Den Metallschrott lieferte die Besatzung der Arbeitsplattform anschließend in Holtenau ab, danach trat sie ihre Rückreise in den Heimathafen Hamburg an. Kurz vor 14 Uhr bugsierten die beiden Schlepper „Holtenau“ und „Saatsee“ eines der beiden Reservetore vom Liegeplatz am Wiker Kanalufer ab. Sie zogen das rund 1.000 Tonnen schwere Tor durch die Nordschleuse in die Förde und anschließend über die gereinigte Torbahn in die Südkammer, wo es an der Kaimauer vertäut wurde.Vor dem Einschwimmen galt es noch vorbereitende Arbeiten zu erledigen. Die Torunterwagen mussten in Position gebracht und die Antriebe und Schienen einer Überprüfung unterzogen werden. Anhaltspunkte auf Schäden hatten sich aber bei den Überprüfungen am Schleusengrund bislang nicht gezeigt.Fotos: Arbeitsschiff Regenpfeifer II an der Tornische.

Bild Nr. 1-10 (von 1167 Bildern)(1) 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 117 »



 Suche

Erweiterte Suche