NOK Schiffsbilder - Bilder
  hello!  
 
 Hauptmenü

Menü : Tanker :  OCEAN PRIMUS

OCEAN PRIMUS
OCEAN PRIMUSbeliebt
EinsenderWolfgangMehr Bilder von Wolfgang    Letzter Eintrag02.03.2023 12:35    
Zugriffe253   Kommentar: 2    
"OCEAN PRIMUS"  Hochdonn (NOK) 17.04.13 / Reederei: Lomar Shipping Ltd , 13-14, Hobart Place, London, SW1W 0HH, United Kingdom|IMO-Nummer: 9005479|MMSI-Nummer: 232828000|Rufzeichen: MNFY8| Flagge: UNITED KINGDOM|GT: 3693 |NT: 1144|DWT : 4444|Länge: 99.4|Breite: 15.0| Tiefgang: 6.4|Baujahr: 1992| Werft/Ort: DUNSTON SHIP REPAIRS, KINGSTON UPON HULL U.K.|Bau Nr. : 999

Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.

 Ant.: OCEAN PRIMUS

Geschrieben am: 02.03.2023 12:01  Aktualisiert: 02.03.2023 12:01

Olaf

Ist fast schon zuhause hier
Mitglied seit: 01.01.1970
aus:
Beiträge: 4056
Der Brand auf der „Maestro“ und „Candy“ konnte vollständig gelöscht und die Kühlarbeiten durch die Bergungsteams abgeschlossen werden. Die Schiffe werden von Schleppern zu benannten Orten geschleppt, um weitere technische Inspektionen durchzuführen. Beide Schiffe blieben am Ort des Vorfalls am 23. Februar stationär.
Schadensgutachten und rechtliche Untersuchungen an Bord der „Maestro“ wurden abgeschlossen und eine Schleppgenehmigung vom Hafenmeister in Kertsch erteilt. Es war geplant, das Schiff von Kertsch zu einem Aliaga-Schrottplatz zu schleppen. Der Schleppvorgang hat am 6. Mai begonnen. Während der Durchfahrt durch die Straße von Istanbul wurden die Durchfahrtserlaubnis und die Schleppgenehmigung von den türkischen Behörden aufgrund von Ermittlungen wegen rechtlicher Vorfälle gegen die Eigentümer des Schiffes im Zusammenhang mit dem Brand, der Explosion und den Verletzten ausgesetzt tote Besatzungsmitglieder. Am 10. Mai wurde das Schiff von der Straße von Istanbul nach Haydarpasa verlegt und sowohl vom Hafenmeister als auch vom Staatsanwalt festgenommen. Die Abfahrts- und Schleppgenehmigungen des Schiffes wurden von den türkischen Behörden bis zum Abschluss rechtlicher Schritte widerrufen. Das Schiff lief am 1. August in einen Aliaga-Schrottplatz ein.

Die vierte Woche ist seit dem Ausbruch eines Feuers auf der mit Flüssiggas beladenen „Maestro“ und „Candy“ im Schwarzen Meer vergangen. Der russische Schlepper "Mercury" kühlt regelmäßig die vor Anker liegenden Schiffe.
Es war schwer vorherzusagen, wann das Brennen aufhören wird, was noch ein oder zwei Wochen dauern kann. Ein Tanker ist in die Hoheitsgewässer Russlands getrieben, der zweite befand sich in der Nähe in neutralen Gewässern. Die 12 geretteten Besatzungsmitglieder wurden am 25. Januar aus dem städtischen Krankenhaus entlassen, am nächsten Tag verließen sie die Krim. Die „Candy“, die ehemalige „Venice“ und die „Maestro“ wurden im November 2018 in den US-Finanzinformationen erwähnt, die vor der Gefahr von US-Sanktionen warnten. Washington behauptete, seit 2016 würden Schiffe Treibstoff nach Syrien liefern.
wurde am 02.03.23 in Aliaga - Turkey verschrottet
Quelle: Tim Schwabedissen

 Ant.: OCEAN PRIMUS

Geschrieben am: 02.03.2023 12:55  Aktualisiert: 02.03.2023 12:55

willi

Webmaster
Mitglied seit: 01.01.1970
aus:
Beiträge: 14846
Type of ship:LPG Tanker | (Ex)-Name's: TARQUIN MARINER->02 GERDA KOSAN - 06 OCEAN PRIMUS - 15 GREEN ENERGY - 15 VENICE - 18 CANDY| Status:Total Loss 21.09. 2019 fire whilst transferring LPG cargo (MAESTRO) 44.51.20 N, 26.35.05 E, Temryuk-Beirut-> Broken Up at Aliaga.| Last Ship manager: MILANO SHIPPING LTD PO Box 727, Anguilla|Flag:Tanzania|Call Sign:5IM923|
GT:3693| DWT:4444|Length oa:99.4/LPP:90.0 m|Beam:15.0 m|Main Engine: Mak/3.450 kW/14.5 kn|Year of build:1992 | Builder/ Place: Dunston/Hessle (GBR)|Yard No:999


 Suche

Erweiterte Suche