hello!  
 
 Hauptmenü

(1) 2 3 4 ... 136 »
News :  Schornsteinbrand auf Containerschiff
Geschrieben von willi am 23.05.2024 09:20:00 (29 x gelesen)

Brunsbüttel: Schornsteinbrand auf Containerschiff
Am 21.05.2024 um 09:20 Uhr erhielt die Wasserschutzpolizei Brunsbüttel über einen Schornsteinbrand auf dem Containerschiff "Elisabeth" (IMO 9219862) Kenntnis. Das Schiff befuhr den Binnenhafen Brunsbüttel Richtung Schleuse. Es wollte in der Großen Nordschleuse festmachen und befindet sich auf der Reise von Stettin nach Hamburg. Zu Vorsichtsmaßnahmen sperrten die Einsatzkräfte die Zufahrt zu den Schleusen kanalseitig für Schiffe und die Aussichtsplattform und umliegende Bereiche für Besucher am Nordufer. Ermittlungen vor Ort ergaben, dass der Brand sich nur auf das letzte Ende des Schornsteins konzentrierte und durch durchzündende Rußablagerungen entstand. Erstmaßnahmen trafen der Kapitän und die Besatzung unter Zuhilfenahme von zwei Pulverlöschern. Nachdem es ihnen gelang das Feuer zu löschen, erfolgten Kühlmaßnahmen bis zum Eintreffen der Feuerwehr. Die Feuerwehr Brunsbüttel stellte nach Inaugenscheinnahme auch keine weiteren Brände oder Durchzündungen zum Kessel fest. Es entstanden bis auf leichten Schäden am Schornstein keine Personenschäden, weitere Sachschäden oder Gefahrgutaustritte. Nach Rücksprache mit der Berufsgenossenschaft hoben die Beamten um 10:15 Uhr das kurzzeitige Weiterfahrverbot und die Sperrungen wieder auf.
Text und Info: Presseportal Polizeidirektion Itzehoe
Archivbild:

Kommentar
News :  Frachter "Samskip Hoffell" - Blackout
Geschrieben von Tim am 13.02.2024 10:40:13 (509 x gelesen)

Am 12.2. um 11:20 Uhr kam es auf dem holländischen Containerfrachter "Samskip Hoffell", 4454 gt (IMO: 9196943), der gerade von einem Werftaufenthalt in Gdingen nach Rotterdam unterwegs war, einen Blackout kurz nach dem Passieren der Hoyer-Bunkerstation in Brunsbüttel und trieb dann Richtung Südböschung des Kanals. Das Schiff drohte in den Anleger der Baustellenfähre hineinzulaufen, wo die Fähre "St. Johannis" schnell ablegete. Der Kapitän konnte ein Auflaufen letztlich verhindern, und dann kam der Schlepper "Fairplay IX", der gerade den LPG-Tanker "Coral Ivory" am Haken ahtte, der auch in dem westgehenden Konvoi gewesen war, um ihn in den Landeshafen zu bugsieren, und drückte den Havaristen Richtung Kanalmitte zurück. Ein weiterer Schlepper, die "Fairplay-52", warf derweil vom Südkai los und brachte den Frachter an die Bahnhofsdalben in Brunsbüttel. Nach knapp einer Stunde war der Schaden an Bord behoben, und das Schiff warf los und nahm Kurs auf die alte Schleuse in Brunsbüttel. Um 13.45 Uhr verließ es den Kanal und machte sich auf den Weg gen Nordsee mit einer ETA in Rotterdam am 13.2.


Bild : O. Kunke

Kommentar
News : Rix Voyager saß vor Kiel-Friedrichsort fest
Geschrieben von Tim am 09.02.2024 09:17:20 (76 x gelesen)

Der unter Liberia-Flagge laufende Frachter 'Rix Voyager', 2805 gt (IMO: 9125671), lief auf der Reise von Klaipeda nach Plymouth, UK, am 8.2. gegen sechs Uhr beim Ansteuern des Nord-Ostsee-Kanals auf der Leuchtturminsel in Kiel-Friedrichsort fest, als der beim Passierend der Friedrichsorter Enge plötzlich Probleme bekam und nach Steuerbord abdrehte. Der Schlepper “Stein” (IMO: 9241243) wurde alarmiert und konnte den Havaristen gegen sieben Uhr wieder von der Insel herunterziehen. Er wurde dann auf der Holtenauer Reede auf Position 54° 22.76' N 010° 10.55' E verankert. Die Polizei ging mit dem Streifenboot 'Stör' (MMSI: 211118300), und begann mit der Vernehmung von Crew und Lotsen. Es gab keine Hinweise auf Leckagen. Während die Untersuchung zur Havarie lief, wurde ein Weiterfahrverbot durch die Berufsgenossenschaft Verkehr verhängt.

Kommentar
News : Westborg kollidierte mit Leitwerk
Geschrieben von Tim am 09.02.2024 09:14:20 (73 x gelesen)

Am 8.2. um 09:15 Uhr drehte der holländische Frachter "Westborg", 2868 gt (IMO: 9196187), auf der Reise von Hamburg nach Vaasa, beim Ansteuern der alten Schleuse des Nord-Ostsee-Kanals in Brunsbüttel plötzlich nach Steuerbord und kollidierte mit der Beleuchtung des Leitwerks, die dabei beschädigt wurde. Am Frachter selbst entstanden Schrammen. Während die genaue Ursache noch unklar war, machte das Schiff in der alten Schleuse fest und lag dort aktuell weiter auf Position 53° 53.52' N 009° 08.83' E zum Protokollieren. Es wurde ein vorläufiges Weiterfahrverbot ausgesprochen, und vermutlich wird die 'Westborg' nach Verlassen der Schleuse an die Bahnhofsdalben gehen.

Kommentar
News : X-Press Agiliy kollidierte mit Sicherungsboje
Geschrieben von Tim am 26.01.2024 16:10:00 (91 x gelesen)

Der unter Zypern-Flagge laufende Containerfrachter 'X-Press Agiliy', 10318 gt (IMO: 9483671), der von Rotterdam nacn Helsinki unterwegs war, kollidierte beim Anlaufen der neuen Südschleuse des Nord-Ostsee-Kanals in Brunsbüttel am 26.1. um 12:26 uhr gegen die zur Schleusenbaustelle gehörende Sicherungsboje im Stromschnitt. Über Schäden war nichts bekannt. Nachdem das Schiff kurz darauf in der Schleuse festgemacht hatte, wurde der Vorfall protokolliert.
Archivbild:

" X-PRESS AGILITY "Imo: 9483671|Ship manager: (18) X-PRESS FEEDERS 11, Duxton Hill, Singapore 089595 |Flag:Cyprus|Port:Limassol|Callsign:5BMB3|MMSI:209467000|GT:10318|DWT:13200|NT:5391|Teu:1.036 |Length oa:151.7 m|Beam: 23.4 m|| Main Engine: STX 8 Cyl. MAN.B&W ( 8L48/50B )/9.000 KW/19.0 kn|Depth:9.5 m|Draught:8 m|Year of build:2010 | Builder/ Place:Sainty Shipbuilding (Yangzhou) Corp. Ltd./Jiangdu (CHN)|Yard No: 07STIG052 (Design: SSW S1000)|(Ex)- Name's:AS FRISIA -->11 NORDIC STANI - 18 X-PRESS AGILITY

Kommentar
(1) 2 3 4 ... 136 »