NOK Schiffsbilder - Bilder
  hello!  
 
 Hauptmenü

Menü : Havarien :  JACO SPIRIT

JACO SPIRIT
JACO SPIRITbeliebt
EinsenderOlafMehr Bilder von Olaf    Letzter Eintrag16.01.2009 18:36    
Zugriffe1510   Kommentar: 2    
Frachter "JACO SPIRIT" nach Havarie bei  Königsförde zur Schadensfeststellung am Bahnhofsdalben in Brunsbüttel am 16.01.08/Ship manager: SNC MANAGEMENT CO LTD 815, Dongda Minglu, Hongkou Qu, Shanghai China, People's Republic Of|IMO number : 8414776|Call Sign : LACP6|Flag : Norway International Ship Register|Length overall: 113.0om|Beam: 19.00m|Depth: 11,28 m|Draught: 8,54 m| Speed:14,0 kn|Gross tonnage : 6031|Year of build : 1987 |Shipbuilder/Place: Miho/Shimizu|Yard No: 1256| Ex-Name's: CARPULP-87 NIKOLAY MALAKHOV - 95 NICOLE GREEN - 96 CAPITAINE KERMADEC - 97 NIKOLAY MALAKHOV - 98 NIUGINI CHIEF - 99 NIKOLAY MALAKHOV - 01 TAURANGA CHIEF - 02 NIKOLAY MALAKHOV - 04 KOTOR BAY - 04 SCM TEPUY II - 06 THOR SVENDBORG

Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.

 Ant.: JACO SPIRIT

Geschrieben am: 16.01.2009 18:38  Aktualisiert: 16.01.2009 18:38

Tim

Ist fast schon zuhause hier
Mitglied seit: 01.01.1970
aus:
Beiträge: 788
In der Nacht zum 16.1. kollidierten auf dem Nord-Ostsee-Kanal bei Königsförde der 98 Meter lange deutsche Frachter "Ute Johanna" (IMO-Nr: 9118355), 2.984 BRZ, und der 113 Meter lange norwegische Frachter "Jaco Spirit" (IMO-Nr: 8414776), 6036 BRZ. Die "Ute Johanna" trug am backbordseitigen Vorschiff einige Beulen davon. Die "Jaco Spirit" machte an den Bahnhofsdalben in Brunsbüttel zur Schadensuntersuchung fest.

 Ant.: JACO SPIRIT

Geschrieben am: 25.01.2017 09:40  Aktualisiert: 25.01.2017 09:40

willi

Webmaster
Mitglied seit: 01.01.1970
aus:
Beiträge: 8450
Kraken jetzt auf dem Meeresgrund
(24.01.17) Texas bekam am 20.1. ein neues künstliches Riff, als im Rahmen des Texas Parks and Wildlife Department's Artificial Reef Programms der Frachter “Kraken” 67 Meilen vor der Küste von Galveston auf 140 Fuß Wassertiefe versenkt wurde. Eine Stunde lang lag der Frachter, mit dem Achterschiff allmählich wegsackend, auf der vorgesehenen Ankerposition. Dann ging alles ganz schnell.
Nachdem das Wasser das Heck überspülte, schossen Luftfontänen aus den Aufbauten, die Laderäume fluteten binnen weniger Augenblicke, und auf ebenem Kiel ging das Schiff mit dem Heck voran auf die letzte Reise. In den Wasser- und Luftfontänen, in denen die beiden Ladekräne verschwanden, schoss noch eine Ladeluke empor, dann schlossen sich die Fluten über der „Kraken“. Drei gelbe Markierungsbojen stiegen gleichzeitig an der Untergangsstelle hoch.
Die Texas Parks and Wildlife Foundation (TPWF) und die Coastal Conservation Association hatten sich das einst unter der Flagge Venezuelas als "SCM Fedra", 6031 BRZ (IMO-Nr.: 8414776), laufende Schiff gesichert. Es wurde im Mai 2016 von Trinidad nach Texas geschleppt und dort auf den Tauchgang vorbereitet. Die Finanzierung erfolgte aus der Entschädigungszahlung von BP nach dem Untergang der Bohrinsel "Deepwater Horizon" im Golf am 20.4.2010.
Die Reinigungsarbeiten wurden durch die Cahaba Disaster Recovery LLC gemeinsam mit dem TPWD's Artificial Reef Program durchgeführt und alle umweltgefährdenden Stoffe nach den Maßgaben der Environmental Protection Agency durchgeführt. Die Nähe des Wracks zur Flower Gardens Marine Sanctuary macht es zu einer attraktiven Tauchlocation im Golf von Mexiko.
Die “Kraken” war 113,01 Meter lang, 18,92 Meter breit, hatte 8.54 Meter Tiefgang und eine Tragfähigkeit von 9.650 Tonnen. Sie gehörte zuletzt der Cahaba Disaster Recovery LLC in Tuscaloosa und wurde 1987 bei Miho Zosensho in Shimizu als „Carpulp“ erbaut.
Sie lief in der Folgezeit als „Nilolay Malakhov“, „Nicole Green“, „Capitaine Kermadec“, „Niugini Chief“, „Tauranga Chief“, „Kotor Bay“, „SCM Tepuy II“, „Thor Svendborg“ und bis 2009 als „Jaco Spirit“, ehe sie als „SCM Fedra“ der Temple Marine Ltd unter Venezuela-Flagge registriert wurde. Im Mai 2016 erfolgte die Umbenennung in „Kraken“ für die letzte Verwendung.
Quelle:Tim Schwabedissen


 Suche

Erweiterte Suche