hello!  
 
 Hauptmenü
News : 10. E.ON Hanse Cup
Geschrieben von willi am 26.08.2010 09:08:48 (675 x gelesen)

10. E.ON Hanse Cup – das große Ruderspektakel auf dem NOK
von Freitag, 27. bis Sonntag, 29. August 2010 im Rendsburger Kreishafen

“Vom Bierdeckel zum 10. E.ON Hanse-Cup! Was einmal auf einem Bierdeckel skizziert und von einigen in der Region Rendsburg als fixe Idee bewertet wurde, findet zum zehnten Mal statt. Der E.ON Hanse-Cup ist das härteste Langstreckenrennen Internationaler Achter und findet auf dem Nord-Ostsee-Kanal, der meist befahrenen künstlichen Wasserstraße der Welt statt.

In enger Kooperation mit den Wasser- und Schifffahrtsämtern Kiel-Holtenau und Brunsbüttel, ohne deren herausragende Koordinierungsleistung und Schiffslenkung es keinen E.ON Hanse-Cup gäbe, könnte dieses weltweit einmalige Langstreckenrennen Internationaler Achter nicht durchgeführt werden und auch die vielen Wassersportaktivitäten im Kreishafen Rendsburg nicht stattfinden.
Die Besucherinnen und Besucher im Rendsburger Kreishafen werden sich sicher wieder über ein umfangreiches Bühnenprogramm des Norddeutschen Rundfunks sowie über ein breites Programm auf dem Wasser freuen können.
Die Einzigartigkeit der Veranstaltung E.ON Hanse-Cup ergibt sich Jahr für Jahr, da den Top-Athleten der Internationalen Achter alles, was im Rudersport vorstellbar ist, abverlangt wird und gleichzeitig eine Einbindung der Freizeitsportlerinnen und –sportler der Region, ob jung oder älter sowohl auf dem Wasser als auch an Land, erfolgt.

Der Höhepunkt des Veranstaltungswochenendes findet am Sonntag, den 29. August 2010 statt. Um ca. 12:00 Uhr liegen die Ruder-Achter am Start zum 10. E.ON Hanse-Cup, dem längsten und härtesten Ruderrennen der Welt - über 12,7 Kilometer von Breiholz bis zur Rendsburger Eisenbahnhochbrücke.

Die teilnehmenden Internationalen Achter 2010
1: Die erfolgreichste Achternation USA
2: Der Gesamt-Weltcupsieger 2010 Großbritannien
3: Der Deutschlandachter als amtierender Weltmeister
4: Der Großbritannien Achter 2 – aus Zweier- und Viererbooten ohne Steuermann
5: Der aktuelle und frischgebackene U23-Weltmeister aus Deutschland

So kommt es erstmalig zum Vergleich zweier amtierender Weltmeister auf der Marathonstrecke.

Während der Veranstaltungen wird die Schifffahrt nur geringfügig behindert.

Text und Info:
Wasser- und Schifffahrtsamt Kiel-Holtenau

Druckoptimierte Version Schicke den Artikel an einen Freund PDF Dokument vom Artikel anfertigen
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.