hello!  
 
 Hauptmenü
News : Noch eine kollission - gestern die st. johannes mit der alten schleuse und heute das
Geschrieben von Tim am 13.09.2018 08:40:06 (38 x gelesen)

Am Morgen des 12.9. kollidierte in der Schleuse des Nord-Ostsee-Kanals in Brunsbüttel gegen 6 Uhr der unter der Flagge Panamas fahrende Bulkcarrier ‚Gundem Makbule‘, 2976 BRZ (IMO-Nr.: 9520388), während des Auslaufens aus der neuen Nordschleuse auf der Fahrt von Stettin nach Kalamaki mit dem in der Schleusenkammer festgemachten niederländischen Containerschiff ‚Tina‘, 7519 BRZ (IMO: 9277383), die von Gdingen nach Hamburg unterwegs war. An beiden Schiffen kam es an der Steuerbordseite zu Schrammen am Vorschiff.
Auf der ‚Gundem Makbule‘ kam es zudem zu Kaltverformungen am backbordseitigem Poopdeck und einem Defekt an einer Positionslaterne. Da alle Schäden deutlich über der Wasserlinie lagen, konnten die Schiffe nach Rücksprache mit der Berufsgenossenschaft für Transport und Verkehrswirtschaft ihre Reisen fortsetzen. Die ‚Tina‘ lief um 7.15 Uhr aus und hatte am Vormittag Hamburg erreicht. Ihr Kollisionsgegner sollte am 22.9. in Kalamaki eintreffen.

Druckoptimierte Version Schicke den Artikel an einen Freund PDF Dokument vom Artikel anfertigen
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.