hello!  
 
 Hauptmenü
News : Leinenbruch auf Tanker Bro Nakskov
Geschrieben von Tim am 14.01.2020 12:11:16 (0 x gelesen)

Am 10.1. um 16.40 Uhr entstand während des Festmachens des dänischen Tankers 'BÜRO Nakskov', 1205 BRZ (IMO: 9323584), ein großer Schaden an einem Holzfender in der Großen Nordkammer der Schleuse in Brunsbüttel. Das Schiff, das von Hamburg nach Kaliningrad unterwegs war, blieb unversehrt. Beim Festmachmanöver verhakte sich die Vorspring des Schiffs bei der Übergabe an Land unter einem an der Schleusenmauer befestigten Holzfender, sodass dieser beim Durchholen in zwei Teile brach.
An dem Tanker entstand dabei kein Schaden. Die Berufsgenossenschaft für Transport und Verkehrswirtschaft und die Bundesstelle für Seeunfalluntersuchung erhielten Kenntnis von dem Unfall. Das Schiff konnte die Reise nach Kaliningrad ohne Auflagen fortsetzen. Er machte am 12.1. um 17 Uhr in Kaliningrad fest.

Druckoptimierte Version Schicke den Artikel an einen Freund PDF Dokument vom Artikel anfertigen
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.