hello!  
 
 Hauptmenü
News : MAIKE Havarie
Geschrieben von Tim am 13.10.2022 13:39:12 (82 x gelesen)

Am Abend des 12.10. kollidierte der deutsche Frachter MAIKE, 'Maike', 1599 gt (IMO: 8905115), mit einer Fahrwassertonne auf der Elbe vor Brunsbüttel. Gegen 21.00 Uhr stieß er während des Ansteuerns der Schleusen gegen eine Elbfahrwassertonne. Das Schiff befand sich als Freifahrer auf der Reise von Bützfleth nach Aalborg. Bei dem Zusammenstoß entstand an der Backbordseite des Schiffes ein leichter Schaden an der Reling. Die Tonne blieb schwimmfähig und weiterhin beleuchtet, driftete jedoch elbabwärts. Die Verkehrszentrale Brunsbüttel Elbe-Traffic beauftragte einen Schlepper mit der Bergung. Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürfte ein Steuerfehler beziehungsweise das Unterschätzen des Ebbstromes Schuld an der Havarie gewesen sein. Nach einer Rücksprache mit der Berufsgenossenschaft für Transport und Verkehrswirtschaft wurde kein Weiterfahrverbot ausgesprochen, und das Schiff setzte seine Reise nach der Unfallaufnahme während der Schleusenliegezeit von 21.10 Uhr bis 22.40 Uhr fort und soll den Zielhafen am 14.10. erreichen.

Druckoptimierte Version Schicke den Artikel an einen Freund PDF Dokument vom Artikel anfertigen
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.