hello!  
 
 Hauptmenü

« 1 (2) 3 4 5 ... 108 »
News : NOK News: Schleusenanlage Brunsbüttel
Geschrieben von willi am 03.03.2017 12:19:24 (96 x gelesen)

NOK News: Schleusenanlage Brunsbüttel

Die Kleine Nordschleuse bleibt für die Schifffahrt weiterhin gesperrt. Die Sperrung wird voraussichtlich bis zum

06.03.2017 1600 Uhr andauern. Grund sind Instandsetzungsarbeiten.

Die Kleine Südschleuse steht der Schifffahrt nur eingeschränkt zur Verfügung. Am 03.03.2017 und im Zeitraum

vom 06.03.2017 bis 09.03.2017 muss während der Tagesarbeitszeit mit Behinderungen gerechnet werden.

Grund sind Unterhaltungsarbeiten durch Taucher.

Der Schifffahrt stehen in diesem Zeitraum die Große Südschleuse und die Große Nordschleuse zur Verfügung.

Text und Info: Wasserstraßen- und Schifffahrtsämter
Brunsbüttel Alte Zentrale 4 25541 Brunsbüttel
und Kiel-Holtenau Schleuseninsel 2 24159 Kiel-Holtenau

Kommentar
News : Wrackbeseitigungshaftungsbescheinigung fehlte...
Geschrieben von Tim am 02.03.2017 11:53:49 (51 x gelesen)

Am 27.2. gegen Mittag musste der Kapitän des norewgischen Frachters "Landy", 4090 BRZ (IMO: 9031428), in Brunsbüttel eine Sicherheitsleistung hinterlegen, weil er nicht sämtliche erforderliche Papiere vorweisen konnte. Gegen 12.30 Uhr kontrollierten Beamte des Wasserschutzpolizeireviers Brunsbüttel die "Landy" während der Durchschleusung von der Elbe in den Nord-Ostsee-Kanal auf der Reise von Southampton nach Södertalje in der Großen Südschleuse in Brunsbüttel. Dabei stellten sie fest, dass die sogenannte Wrackbeseitigungshaftungsbescheinigung für das Schiff nicht an Bord vorhanden war. Es konnten lediglich die Unterlagen von der bestehenden Versicherung vorgelegt werden, nicht aber die Bescheinigung in Form eines Zertifikates durch den Flaggenstaat.
Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie ordnete nach Schilderung des Sachverhalts durch die Einsatzkräfte eine Sicherheitsleistung an. Diese wurde noch an Bord in bar beglichen. Die Berufsgenossenschaft für Transport- und Verkehrswirtschaft erhielt ebenfalls Kenntnis und entschied, dass das Schiff seine Reise fortsetzen könne, da der generelle Nachweis über eine Versicherung durch die vorgelegten Unterlagen erbracht sei. Von der Wasserschutzpolizei wird eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Seeversicherungsnachweisgesetz gefertigt.

Kommentar
News : Maschinenausfall auf Frachter Sea Explorer
Geschrieben von willi am 27.02.2017 15:18:22 (59 x gelesen)

Am 26.2. um 23:25 Uhr erlitt der zyprische Stückgutfrachter "Sea Explorer", 6872 BRZ (IMO-Nr.: 9516155), auf der Reise vom italienischen Porto Empedocle nach Kaskinen beim Ansteuern des Nord-Ostsee-Kanals vor der Neuen Nordschleuse in Brunsbüttel Maschinenausfall. Das Schiff schlug im Vorhafen der neuen Schleuse quer. Der Schlepper "Parat" wurde zur Assistenz gerufen. Die „Sea Explorer“ ging anschließend auf die Reede zurück, um nach dem erfolgreichen Anfahren der Maschine ohne weitere Zwischenfälle in die neue Südschleuse einzulaufen. Um 1.40 Uhr setzte sie ihre Reise gen Osten fort und wurde am 2.3. in Finnland erwartet.
Text und Info: T. Schwabedissen

Kommentar
News : NOK News: Schleusenanlage Brunsbüttel
Geschrieben von willi am 21.02.2017 09:33:32 (71 x gelesen)

Die Kleine Südschleuse in Brunsbüttel ist vom 21.02.2017 bis voraussichtlich 23.02.2017 innnerhalb der Tagesarbeitszeit zwischen 0800 Uhr und 1600 Uhr für die Schifffahrt gesperrt. Grund sind Kontroll- und Reinigungsarbeiten durch die Tauchergruppe.

Die Kleine Nordschleuse steht der Schifffahrt nicht zur Verfügung. Hier laufen aktuell die Vorbereitungen für den Ausbau des Stemmtores Nr.4. Bodentransporte sind möglich.

Der Schifffahrt stehen im oben genannten Zeitraum die Große Südschleuse und die Große Nordschleuse zur Verfügung.

Text und Info:

Wasserstraßen- und Schifffahrtsämter
Brunsbüttel und Kiel-Holtenau
Alte Zentrale 4
25541 Brunsbüttel

Schleuseninsel 2
24159 Kiel-Holtenau

Kommentar
News : ROSSINI antriebslos im NOK
Geschrieben von willi am 16.02.2017 17:45:12 (48 x gelesen)

Der unter Luxemburg-Flagged registrierte Tanker "ROSSINI", 2195 BRZ (IMO-Nr.: 9156981), havarierte am Abend des 15.2. auf der Reise von Moerdijk nach Wismar auf dem Nord-Ostsee-Kanal. Um 21.10. Uhr kam es zu einem Schaden an einer Ölleitung. Daraufhin wurde ein Not-Stopp der Maschinenanlage eingeleitet. Der antriebslose Tanker lief daraufhin bei Westerrönfeld in die Nordböschung. Ein Schlepper zog den Tanker wieder heraus. Der Nord-Ostsee-Kanal wurde währenddessen für kurze Zeit zwischen Schülp und Schacht-Audorf gesperrt. Nach einer Reparatur durfte das Schiff seine Fahrt bis nach Kiel fortsetzten, wo es am 16.2. um 1.40 Uhr am Bominflot-Kai festmachte.
Text und Info: T. Schwabedissen

Kommentar
« 1 (2) 3 4 5 ... 108 »