NOK Schiffsbilder - Bilder
  hello!  
 
 Hauptmenü

Menü : Havarien :  ALBATROS -Havarie

ALBATROS -Havarie
ALBATROS -Havariebeliebt
EinsenderwilliMehr Bilder von willi    Letzter Eintrag20.07.2023 12:29    
Zugriffe2015   Kommentar: 1    
GMS "ALBATROS"   Eni° 05103090 /Suedkammer Schleuse Brunsbuettel 20.02.07/nach Brand von 17.02.07  auf der Elbe bei Wischhafen.

Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.

 Re: ALBATROS Brand

Geschrieben am: 20.02.2007 15:23  Aktualisiert: 04.01.2009 16:57

willi

Webmaster
Mitglied seit: 01.01.1970
aus:
Beiträge: 15179
Wischhafen (dpa) - Bei einem Brand auf einem Elbe-Binnenschiff sind am Samstag zwei Menschen leicht verletzt worden. Das Feuer auf der "Albatros" war bei Wischhafen in Niedersachsen ausgebrochen. Es habe vier Stunden gedauert, den Brand zu löschen, teilte das Havariekommando mit.

Ein 57 Jahre alter Matrose aus Polen wurde mit leichten Brandverletzungen und einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Auch ein Feuerwehrmann aus Brunsbüttel erlitt leichte Verletzungen. Der andere Matrose und der Kapitän blieben unverletzt.

Die Schifffahrt auf der Elbe war nach Polizeiangaben zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Es seien keine Schadstoffe ausgetreten. Das brennende Binnenschiff hatte auÃ?erhalb des Fahrwassers festgemacht. 47 Feuerwehrleute löschten den Brand an Bord und von anderen Schiffen aus. Insgesamt waren mehr als 100 Einsatzkräfte an der Unglücksstelle.

Die ALBAROS hatte keine Ladung an Bord, als am Samstagvormittag gegen zehn Uhr aus ungeklärter Ursache das Feuer in der Kajüte ausbrach. Die Besatzung versuchte zunächst vergeblich, mit einem Wasserschlauch den Brand selbst zu löschen. Nachdem der Kapitän den Notruf abgesetzt hatte, konnte er das 67 Meter lange Schiff noch so drehen, dass der Rauch wegzog. Vom Hubschrauber aus machte sich die Wasserschutzpolizei ein Bild von der Lage. Danach fuhren ein Polizeiboot und zwei Schlepper aus Hamburg zur Unglücksstelle. Die Albatros war aber noch manövrierfähig. Nachdem das Feuer gelöcht war, lief sie den Vorhafen von Brunsbüttel an, wo die Feuerwehr das Schiff noch einmal untersuchte.
Quelle& Text : http://de.news.yahoo.com


 Suche

Erweiterte Suche