NOK Schiffsbilder - Bilder
  hello!  
 
 Hauptmenü

Menü : Havarien :  Gesamt:1271

sortieren nach:  Titel () Datum () Popularität ()
Bilder sortiert nach: Titel (A bis Z)

Bild Nr. 1-10 (von 1271 Bildern)(1) 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 128 »



	AMUR-2537 in Nordböschung bei Oldenbüttel

AMUR-2537 in Nordböschung bei Oldenbüttelbeliebt
EinsenderMIRAFLORESMehr Bilder von MIRAFLORES    Letzter Eintrag21.12.2011 20:34    
Zugriffe760   Kommentar: 1    
Heute Nachmittag um 14.40 Uhr fuhr das ostwärts im Kiel Kanal (Nord-Ostsee-Kanal) fahrende russische Motorschiff AMUR 2537 kurz nach verlassen der Kanalweiche Oldenbüttel wegen eines technischen Defekts in die Nordböschung, genau zwischen der Einmündung des Gieselaukanal und der Kanalfähre Oldenbüttel.Das Schiff befindet sich auf der Reise von Wilhelmshaven nach Liepaja, früher Libau / Lettland.Das Schiff wurde 1991 gebaut, ist mit 3086 BRZ vermessen, kann 3332 Tonnen Ladung befördern, ist 116 m lang und 13 m breit.Um 15.20 Uhr hatte das Schiff sich durch versch. Manöver wieder befreit und fuhr zur weiteren Untersuchung in die Kanalweiche Breiholz.

	BIRTHE THERESA

BIRTHE THERESAbeliebt
EinsenderwilliMehr Bilder von willi    Letzter Eintrag18.07.2010 18:25    
Zugriffe909   Kommentar: 0    
Nach Ramming und Aufname des Protokols durch die WSP verlässt" BIRTHE THERESA" die Nordkammer der Schleuse Brunsbüttel Richtung Kiel/ 17.07.10

	BIRTHE THERESA...

BIRTHE THERESA...beliebt
EinsenderwilliMehr Bilder von willi    Letzter Eintrag18.07.2010 19:06    
Zugriffe994   Kommentar: 0    
Schaden durch Ramming durch Tanker " BIRTHE THERESA" am Schleusentor Brunsbüttel Tor 1|17.07.10

	BLUE CARMEL

BLUE CARMELbeliebt
EinsenderMIRAFLORESMehr Bilder von MIRAFLORES    Letzter Eintrag03.11.2011 12:36    
Zugriffe716   Kommentar: 1    
BLUE CARMEL im NOK bei Fischerhütte am 02.11.11 nach Ramming  mit OOCL NEVA auf KM 43, kleine Beule AK Back über der Klüse und leichte Beulen unter der Wallschiene, ohne Personenschaden. | Ship manager: BERND MEYERING VERWALTUNGS Bockholter Weg 3S, 49733 Haren (Ems), Germany|Flag : Antigua and Barbuda|IMO number : 9491903|Call Sign : V2ER5|MMSI : 305527000|GT:3845|NT:1590|DWT :4798| Length overal: 89.96 m| Breadth:15.40 m|Moulded Depth:7.60 m|Draught:5.800 m|Main Engine:MAN B&W( 6L27/38)/2040 kW/11.80 kn|Year of build : 2009|Builder / Place:Israel Shipyards Ltd. / Haifa Bay |Yard N°.: 2025| Ex-Namen: THEDA

	BLUE SKY

BLUE SKYbeliebt
EinsenderOlafMehr Bilder von Olaf    Letzter Eintrag19.01.2010 10:33    
Zugriffe1266   Kommentar: 1    
NOK Ostermoor 17.05.09|Ship manager: TRISTAR SHIPPING BV Raadsherenlan 5, Kollumerzwaag, Netherlands|Flag : Netherlands|MO number : 9195767|Call Sign : PBLE|MMSI : 244271000|
GT : 2545|DWT : 3836|Length overall: 88.6m|Beam: 12.5m|Year of build : 2003| Builder/Place: Zaliv/Kerch (RUS)-->by Damen/ Bergum, Bergum| Yard No:9346

	CT LONGFORD ...

CT LONGFORD ...beliebt
EinsenderMIRAFLORESMehr Bilder von MIRAFLORES    Letzter Eintrag05.10.2012 16:13    
Zugriffe794   Kommentar: 0    
NOK Grünental  28.09.12|Der unter Malta-Flagge laufende Tanker "CT Longford", 6764 BRZ (IMO-Nr.: 9393072), der am Morgen des 27.9. mit der Sasol-Pier in Brunsbüttel  kollidiert war, die Reise nach Porvoo am 28.9. gegen 10 Uhr mit deutlich am Bug erkennbaren Schäden fort. Gegen 17 Uhr passierte der die Schleusen in Kiel und wurde am 1.10. im Zielhafen erwartet.

	DAAN- Havarie

DAAN- Havariebeliebt
EinsenderwilliMehr Bilder von willi    Letzter Eintrag06.12.2016 18:54    
Zugriffe318   Kommentar: 0    
"DAAN" nach Havarie in der Nordkammer Schleuse Brunsbüttel /In der Nacht zum 5.12. um 04.30 Uhr stieß der westwärts fahrende holländische Frachter „Daan“, 2080 BRZ (IMO-Nr.: 9201956), auf der Fahrt von Stettin nach St. Malo, beim Einlaufen in die Große Nordkammer der Schleusen in Brunsbüttel gegen das geschlossene Tor 1. Am Schiff entstanden dabei erhebliche Schäden im Bugbereich, das Schanzkleid wurde großflächig eingerissen. Das Schleusentor wurde ebenfalls an der Anstoßstelle deformiert.Derzeit war noch unklar, ob das Tor ohne größere Instandsetzungsarbeiten weiter gefahren werden kann. Grund der Kollision waren technische Probleme mit der Hauptmaschine, so dass ein rechtzeitiges Umsteuern nicht möglich war. Die Berufsgenossenschaft für Transport- und Verkehrswirtschaft verhängte ein Weiterfahrverbot bis zur Klassenbestätigung. Der Frachter wurde um 6.45 Uhr an die Dalben am Südufer des Binnenhafens von Brunsbüttel gelegt. Text: Tim Schwabedissen

	DAAN- Havarie

DAAN- Havariebeliebt
EinsenderwilliMehr Bilder von willi    Letzter Eintrag06.12.2016 18:54    
Zugriffe400   Kommentar: 0    
"DAAN" nach Havarie in der Nordkammer Schleuse Brunsbüttel /In der Nacht zum 5.12. um 04.30 Uhr stieß der westwärts fahrende holländische Frachter „Daan“, 2080 BRZ (IMO-Nr.: 9201956), auf der Fahrt von Stettin nach St. Malo, beim Einlaufen in die Große Nordkammer der Schleusen in Brunsbüttel gegen das geschlossene Tor 1. Am Schiff entstanden dabei erhebliche Schäden im Bugbereich, das Schanzkleid wurde großflächig eingerissen. Das Schleusentor wurde ebenfalls an der Anstoßstelle deformiert.Derzeit war noch unklar, ob das Tor ohne größere Instandsetzungsarbeiten weiter gefahren werden kann. Grund der Kollision waren technische Probleme mit der Hauptmaschine, so dass ein rechtzeitiges Umsteuern nicht möglich war. Die Berufsgenossenschaft für Transport- und Verkehrswirtschaft verhängte ein Weiterfahrverbot bis zur Klassenbestätigung. Der Frachter wurde um 6.45 Uhr an die Dalben am Südufer des Binnenhafens von Brunsbüttel gelegt. Text: Tim Schwabedissen

	DAAN- Havarie

DAAN- Havariebeliebt
EinsenderwilliMehr Bilder von willi    Letzter Eintrag06.12.2016 18:54    
Zugriffe378   Kommentar: 0    
"DAAN" nach Havarie in der Nordkammer Schleuse Brunsbüttel /In der Nacht zum 5.12. um 04.30 Uhr stieß der westwärts fahrende holländische Frachter „Daan“, 2080 BRZ (IMO-Nr.: 9201956), auf der Fahrt von Stettin nach St. Malo, beim Einlaufen in die Große Nordkammer der Schleusen in Brunsbüttel gegen das geschlossene Tor 1. Am Schiff entstanden dabei erhebliche Schäden im Bugbereich, das Schanzkleid wurde großflächig eingerissen. Das Schleusentor wurde ebenfalls an der Anstoßstelle deformiert.Derzeit war noch unklar, ob das Tor ohne größere Instandsetzungsarbeiten weiter gefahren werden kann. Grund der Kollision waren technische Probleme mit der Hauptmaschine, so dass ein rechtzeitiges Umsteuern nicht möglich war. Die Berufsgenossenschaft für Transport- und Verkehrswirtschaft verhängte ein Weiterfahrverbot bis zur Klassenbestätigung. Der Frachter wurde um 6.45 Uhr an die Dalben am Südufer des Binnenhafens von Brunsbüttel gelegt. Text: Tim Schwabedissen

	DAAN- Havarie

DAAN- Havariebeliebt
EinsenderwilliMehr Bilder von willi    Letzter Eintrag06.12.2016 18:54    
Zugriffe363   Kommentar: 0    
"DAAN" nach Havarie in der Nordkammer Schleuse Brunsbüttel /In der Nacht zum 5.12. um 04.30 Uhr stieß der westwärts fahrende holländische Frachter „Daan“, 2080 BRZ (IMO-Nr.: 9201956), auf der Fahrt von Stettin nach St. Malo, beim Einlaufen in die Große Nordkammer der Schleusen in Brunsbüttel gegen das geschlossene Tor 1. Am Schiff entstanden dabei erhebliche Schäden im Bugbereich, das Schanzkleid wurde großflächig eingerissen. Das Schleusentor wurde ebenfalls an der Anstoßstelle deformiert.Derzeit war noch unklar, ob das Tor ohne größere Instandsetzungsarbeiten weiter gefahren werden kann. Grund der Kollision waren technische Probleme mit der Hauptmaschine, so dass ein rechtzeitiges Umsteuern nicht möglich war. Die Berufsgenossenschaft für Transport- und Verkehrswirtschaft verhängte ein Weiterfahrverbot bis zur Klassenbestätigung. Der Frachter wurde um 6.45 Uhr an die Dalben am Südufer des Binnenhafens von Brunsbüttel gelegt. Text: Tim Schwabedissen

Bild Nr. 1-10 (von 1271 Bildern)(1) 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 128 »



 Suche

Erweiterte Suche