NOK Schiffsbilder - Bilder
  hello!  
 
 Hauptmenü

Menü : Rick A. Hellmann Gesamt:54

sortieren nach:  Titel () Datum () Popularität ()
Bilder sortiert nach: Datum (neue Bilder zuerst)

Bild Nr. 1-10 (von 54 Bildern)(1) 2 3 4 5 6 »



	ERRIE

ERRIEbeliebt
EinsenderRick A. HellmannMehr Bilder von Rick A. Hellmann    KategorieSchlepper & Versorger    Letzter Eintrag18.01.2024 12:36    
Zugriffe354   Kommentar: 1    
"ERRIE"-  IMO n°  9474462/Kiel lock  25.October  2016|Type of ship :Offshore Tug/Supply Ship|Ship manager:INTAN OSV PTE LTD 19, Pandan Road, Singapore 609271|Flag:Liberia|Home Port: Monrovia |Name of ship :"ERRIE"/ Ex.: "SANKO BIRDIE " (Birdie Offshore Ltd. Monrovia )|Call Sign :A8UP5|MMSI : 636014532|GT :2430|DWT :2503|Length overall:  68.0 m| Beam:  16.42 m| Height:  7.2m| Main Engine:  2 Diesel engines 9 cyl. Wartsila  ( W9L32 )/ 9.000 KW| |Year of build : 2010|Builder/ P?lace:Universal SB Corp./Keihin (JPN)|Yard No:51

	ERRIE

ERRIEbeliebt
EinsenderRick A. HellmannMehr Bilder von Rick A. Hellmann    KategorieSchlepper & Versorger    Letzter Eintrag18.01.2024 12:36    
Zugriffe334   Kommentar: 1    
"ERRIE"-  IMO n°  9474462/Kiel lock  25.October  2016|Type of ship :Offshore Tug/Supply Ship|Ship manager:INTAN OSV PTE LTD 19, Pandan Road, Singapore 609271|Flag:Liberia|Home Port: Monrovia |Name of ship :"ERRIE"/ Ex.: "SANKO BIRDIE " (Birdie Offshore Ltd. Monrovia )|Call Sign :A8UP5|MMSI : 636014532|GT :2430|DWT :2503|Length overall:  68.0 m| Beam:  16.42 m| Height:  7.2m| Main Engine:  2 Diesel engines 9 cyl. Wartsila  ( W9L32 )/ 9.000 KW| |Year of build : 2010|Builder/ P?lace:Universal SB Corp./Keihin (JPN)|Yard No:51

	ERRIE

ERRIEbeliebt
EinsenderRick A. HellmannMehr Bilder von Rick A. Hellmann    KategorieSchlepper & Versorger    Letzter Eintrag18.01.2024 12:36    
Zugriffe322   Kommentar: 1    
"ERRIE"-  IMO n°  9474462/Kiel lock  25.October  2016|Type of ship :Offshore Tug/Supply Ship|Ship manager:INTAN OSV PTE LTD 19, Pandan Road, Singapore 609271|Flag:Liberia|Home Port: Monrovia |Name of ship :"ERRIE"/ Ex.: "SANKO BIRDIE " (Birdie Offshore Ltd. Monrovia )|Call Sign :A8UP5|MMSI : 636014532|GT :2430|DWT :2503|Length overall:  68.0 m| Beam:  16.42 m| Height:  7.2m| Main Engine:  2 Diesel engines 9 cyl. Wartsila  ( W9L32 )/ 9.000 KW| |Year of build : 2010|Builder/ P?lace:Universal SB Corp./Keihin (JPN)|Yard No:51

	ERRIE

ERRIEbeliebt
EinsenderRick A. HellmannMehr Bilder von Rick A. Hellmann    KategorieSchlepper & Versorger    Letzter Eintrag18.01.2024 12:36    
Zugriffe325   Kommentar: 1    
"ERRIE"-  IMO n°  9474462/Kiel lock  25.October  2016|Type of ship :Offshore Tug/Supply Ship|Ship manager:INTAN OSV PTE LTD 19, Pandan Road, Singapore 609271|Flag:Liberia|Home Port: Monrovia |Name of ship :"ERRIE"/ Ex.: "SANKO BIRDIE " (Birdie Offshore Ltd. Monrovia )|Call Sign :A8UP5|MMSI : 636014532|GT :2430|DWT :2503|Length overall:  68.0 m| Beam:  16.42 m| Height:  7.2m| Main Engine:  2 Diesel engines 9 cyl. Wartsila  ( W9L32 )/ 9.000 KW| |Year of build : 2010|Builder/ P?lace:Universal SB Corp./Keihin (JPN)|Yard No:51

	ERRIE

ERRIEbeliebt
EinsenderRick A. HellmannMehr Bilder von Rick A. Hellmann    KategorieSchlepper & Versorger    Letzter Eintrag18.01.2024 12:36    
Zugriffe320   Kommentar: 1    
"ERRIE"-  IMO n°  9474462/Kiel lock  25.October  2016|Type of ship :Offshore Tug/Supply Ship|Ship manager:INTAN OSV PTE LTD 19, Pandan Road, Singapore 609271|Flag:Liberia|Home Port: Monrovia |Name of ship :"ERRIE"/ Ex.: "SANKO BIRDIE " (Birdie Offshore Ltd. Monrovia )|Call Sign :A8UP5|MMSI : 636014532|GT :2430|DWT :2503|Length overall:  68.0 m| Beam:  16.42 m| Height:  7.2m| Main Engine:  2 Diesel engines 9 cyl. Wartsila  ( W9L32 )/ 9.000 KW| |Year of build : 2010|Builder/ P?lace:Universal SB Corp./Keihin (JPN)|Yard No:51

BBC AMETHYST  - Havarie

BBC AMETHYST - Havariebeliebt
EinsenderRick A. HellmannMehr Bilder von Rick A. Hellmann    KategorieHavarien    Letzter Eintrag11.04.2019 11:04    
Zugriffe555   Kommentar: 0    
Am 7.4. um 6.45 Uhr kam es beim Einlaufen des auf der Fahrt von Norrköping nach Rotterdam befindlichen, unter Antigua-Barbuda-Flagge laufenden Frachter ‚BBC AMETHYST  -‘, 12838 BRZ (IMO-Nr.: 9504724), in die große Nordkammer der Schleuse des Nord-Ostsee-Kanals in Kiel-Holtenau zu einer Kollision. Wegen zu hoher Geschwindigkeit in Verbindung mit einem zu steilen Einlaufwinkel stieß das Schiff der Emder Bockstiegel Reederei Gmbh & Co KG mit der Backbordseite gegen den Schleusenleitstand. Die Dachkante des Gebäudes für die Schaltzentrale wurde dabei auf einer Länge von vier bis fünf Metern beschädigt.
Zu dem Zeitpunkt waren zwei Personen vor Ort. Sie wurden nicht verletzt. Auch der Frachter trug nur geringen Schaden davon- Die Wasserschutzpolizei nahm Ermittlungen auf und fertigte eine Anzeige gegen den 51-jährigen Lotsen. Die Schleuse selbst blieb nutzbar. Das Schiff setzte gegen neun Uhr seine Reise nach Rotterdam fort und traf dort am 9.4. um 9.45 Uhr ein. | Text:  Tim Schwabedissen

 LOUISE AUERBACH  - Havarie

LOUISE AUERBACH - Havariebeliebt
EinsenderRick A. HellmannMehr Bilder von Rick A. Hellmann    KategorieHavarien    Letzter Eintrag06.01.2019 18:49    
Zugriffe374   Kommentar: 0    
Nach einer  Havarie war  der Nord-Ostsee-Kanal bei Kiel zeitweise voll gesperrt |  Die "LOUISE AUERBACH" IMO n°  9388895 ist  Sonntag gegen 13 Uhr im Nord-Ostsee-Kanal  vom Kurs abgekommen und linksseitig in die Kanalböschung gefahren.  Der NOK wurde deshalb für rund zwei Stunden gesperrt, ist inzwischen aber wieder befahrbar.Der Frachter kam  selbstständig wieder frei und und verholte zum Nordhafen, um zu klären, ob ein technischer Defekt oder menschliches Versagen die Ursache war.

 LOUISE AUERBACH  - Havarie

LOUISE AUERBACH - Havariebeliebt
EinsenderRick A. HellmannMehr Bilder von Rick A. Hellmann    KategorieHavarien    Letzter Eintrag06.01.2019 17:54    
Zugriffe356   Kommentar: 0    
Kiel NOK 06.01.2018 "LOUISE AUERBACH"  - Havarie/ Bilder und Text: Frank Behling- www.kn-online.de /Der Nord-Ostsee-Kanal war nach einer Havarie bei Kiel am Sonntag für zwei Stunden voll gesperrt. Gegen 13 Uhr kam der Schwergutfrachter „Louise Auerbach“ aus noch ungeklärter Ursache vom Kurs ab und fuhr in die Kanalböschung. Dort blieb der 138 Meter lange Frachter stecken. Die Verkehrszentrale in Brunsbüttel sperrte daraufhin den Streckenabschnitt zwischen Schleuse und Suchsdorf. Die Besatzung überstand die Havarie nach ersten Angaben der Wasserschutzpolizei ohne Verletzungen. Zur Bergung wurden Schlepper angefordert. In der Schleuse und in den Ausweichstellen warteten zahlreiche Schiffe.Die Besatzung konnte den Frachter nach 90 Minuten aus eigener Kraft wieder von der Böschung lösen. Mithilfe des zur Unterstützung eingetroffenen Kieler Schleppers „Stein“ wurde der Frachter im Kanal gewendet und zum Nordhafen in Kiel gebracht. Dort wird die Wasserschutzpolizei das Schiff untersuchen. Außerdem muss die Klasse (Schiffs-TÜV) das Schiff untersuchen. Seit 15 Uhr läuft der Schiffsverkehr wieder.

 LOUISE AUERBACH  - Havarie

LOUISE AUERBACH - Havariebeliebt
EinsenderRick A. HellmannMehr Bilder von Rick A. Hellmann    KategorieHavarien    Letzter Eintrag06.01.2019 17:54    
Zugriffe366   Kommentar: 0    
Kiel NOK 06.01.2018 "LOUISE AUERBACH"  - Havarie/ Bilder und Text: Frank Behling- www.kn-online.de /Der Nord-Ostsee-Kanal war nach einer Havarie bei Kiel am Sonntag für zwei Stunden voll gesperrt. Gegen 13 Uhr kam der Schwergutfrachter „Louise Auerbach“ aus noch ungeklärter Ursache vom Kurs ab und fuhr in die Kanalböschung. Dort blieb der 138 Meter lange Frachter stecken. Die Verkehrszentrale in Brunsbüttel sperrte daraufhin den Streckenabschnitt zwischen Schleuse und Suchsdorf. Die Besatzung überstand die Havarie nach ersten Angaben der Wasserschutzpolizei ohne Verletzungen. Zur Bergung wurden Schlepper angefordert. In der Schleuse und in den Ausweichstellen warteten zahlreiche Schiffe.Die Besatzung konnte den Frachter nach 90 Minuten aus eigener Kraft wieder von der Böschung lösen. Mithilfe des zur Unterstützung eingetroffenen Kieler Schleppers „Stein“ wurde der Frachter im Kanal gewendet und zum Nordhafen in Kiel gebracht. Dort wird die Wasserschutzpolizei das Schiff untersuchen. Außerdem muss die Klasse (Schiffs-TÜV) das Schiff untersuchen. Seit 15 Uhr läuft der Schiffsverkehr wieder.

 LOUISE AUERBACH  - Havarie

LOUISE AUERBACH - Havariebeliebt
EinsenderRick A. HellmannMehr Bilder von Rick A. Hellmann    KategorieHavarien    Letzter Eintrag06.01.2019 17:54    
Zugriffe402   Kommentar: 0    
Kiel NOK 06.01.2018 "LOUISE AUERBACH"  - Havarie/ Bilder und Text: Frank Behling- www.kn-online.de /Der Nord-Ostsee-Kanal war nach einer Havarie bei Kiel am Sonntag für zwei Stunden voll gesperrt. Gegen 13 Uhr kam der Schwergutfrachter „Louise Auerbach“ aus noch ungeklärter Ursache vom Kurs ab und fuhr in die Kanalböschung. Dort blieb der 138 Meter lange Frachter stecken. Die Verkehrszentrale in Brunsbüttel sperrte daraufhin den Streckenabschnitt zwischen Schleuse und Suchsdorf. Die Besatzung überstand die Havarie nach ersten Angaben der Wasserschutzpolizei ohne Verletzungen. Zur Bergung wurden Schlepper angefordert. In der Schleuse und in den Ausweichstellen warteten zahlreiche Schiffe.Die Besatzung konnte den Frachter nach 90 Minuten aus eigener Kraft wieder von der Böschung lösen. Mithilfe des zur Unterstützung eingetroffenen Kieler Schleppers „Stein“ wurde der Frachter im Kanal gewendet und zum Nordhafen in Kiel gebracht. Dort wird die Wasserschutzpolizei das Schiff untersuchen. Außerdem muss die Klasse (Schiffs-TÜV) das Schiff untersuchen. Seit 15 Uhr läuft der Schiffsverkehr wieder.

Bild Nr. 1-10 (von 54 Bildern)(1) 2 3 4 5 6 »



 Suche

Erweiterte Suche